‚Der kleine Rosengarten‘
von Ryszard Wasko

Der kleine Rosengarten ist Titel einer Werkgruppe von Ryszard Wasko, dem Ideengeber und Organisator von Construction in Process, und eine seiner grundlegenden Ideen, die seine Einstellung zur Kunst und zum Miteinander mit den Künstlern definiert: Freiräume schaffen, Verantwortung übernehmen, Gemeinschaft bilden, säen, pflegen, frei wachsen lassen, versorgen, ernähren, beschenken, zusammen sein.

Der kleine Rosengarten ist ein breit angelegtes Kunstkonzept,  zu dem verschiedene Ausdrucksformen wie Malerei, Installation, Performance, Skulptur und soziale Arbeit gehören.

Im kleinen Rosengarten kommt die Grundidee von Construction in Process in vollkommener Form zum Ausdruck, nämlich als ein Ort, in dem man zusammen sein kann, als das Arbeiten auf ein gemeinsames Ziel, als Möglichkeit, Freiräume für die Kunst zu gestalten.

Der kleine Rosengarten braucht regelmäßig Pflege und Zuwendung, um zu gedeihen.  Er ist dafür da, um gepflegt und versorgt zu werden und um die natürlichen Verwandlungen und die Vergänglichkeit des Lebens erfahrbar zu machen.

Es geht um Pflege, Zusammensein, Aufgaben, Beschenken, Ernähren, Verantwortung, Kunst und mehr.

Informationen zu Ryszard Wasko:
https://en.wikipedia.org/wiki/Ryszard_Wasko